Begleithunde-Ausbildung


Die Begleithundeprüfung (BH) ist in allen Vereinen des VDH eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. Straßenverkehr, beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und Radfahrern) geprüft wird. Diese Prüfung ist Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen und Wettkämpfen im Hundesport, wie z.B. Agility, Obedience, VPG, Turnierhundesport (THS) oder Fährtenarbeit (FH).

Die Begleithundeprüfung besteht aus drei Teilen:
A: Sachkundenachweis (Theorie)
B: Gehorsam (Unterordnung)
C: Verkehrsteil

Das Mindestalter des Hundes für Prüfungen beträgt 15 Monate.

Gerne werde ich Ihnen dieses Wissen, welches aus meiner Sicht unerlässlich für ein reibungsloses und harmonisches Zusammenleben zwischen Mensch und Hund ist, vermitteln!